Supervision

 (Einzel-/Team-/Gruppen- und Fall-Supervisionen)

 

Durch Supervision wird die berufliche Handlungskompetenz von Professionals erweitert, die ihre Person als Instrument für ihr berufliches Handeln nutzen (Kunden, Mitarbeiter, Klienten).

 

In der supervisorischen Arbeit stellen wir das berufliche Lernen in den Vordergrund.

Die Supervision dient

  • der praxisnahen Selbstevaluation,
  • der Qualitätssicherung der Arbeit,
  • der persönlichen und professionellen Weiterentwicklung.

Wir fokussieren in unseren Supervisionssitzungen darauf, Störungen und Hemmungen im beruflichen Handlungskontext zu identifizieren sowie brachliegende Ressourcen des Professional bzw. des Teams aufzuspüren und nutzbar zu machen.

Supervision findet regelmässig statt und wird gemeinsam für einen sinnvollen Zeitzyklus festgelegt (z. B. ein Jahr lang alle vier Wochen eine Sitzung à 1 ¼  Stunden Einzelsupervision).


Ablauf Supervision

Vorbereitung der Supervision

Erarbeitung der Fragen aus dem beruflichen Kontext durch den/die Professional/s

Durchführung der Supervisionssitzung

Bearbeitung der Fragestellungen, berufliches Lernen und Erweiterung des professionellen Handelns stehen im Vordergrund

Umsetzung des Gelernten in der Praxis

evtl. verbunden mit klaren Aufgaben und Reflexionsarbeit